Peptid X

Bild_Vorschau_Beitrag-PeptidX
Peptid X Schachtel & Beutel
Peptid X – Schachtel & Beutel

Peptid X ist ein diätetisches Lebensmittel. Ein Lebensmittel für intensive Muskelanstrengungen, vor allem für Sportler.

Die Micro-Piptide sind zu 100% natürlich, somit ultra bioverfügbar. Alle Peptid X Power Caps beinhalten gleichzeitig noch einen bestimmten Anteil des speziellen Metabol-X Vitalstoff-Komplexes. Zusammen sorgt das für eine optimale Top-Regeneration, ohne hierbei den Stoffwechsel negativ belasten.

Baumaterial das folglich, ohne Wenn und Aber, sofort den Körper anabol schaltet. Entsprechend unterstützt es so aktiv beim Aufbau wertvoller Muskelmasse und passiver Gewebsstrukturen.

Dieses Premium-Produkt aus der Serie The Ultimate 4 beinhaltet keine unnötigen oder gar leistungsmindernde Hilfs- oder Füllstoffe.

PURE QUALITY – 100% MADE IN GERMANY

Peptid X Kapseln sind in einem speziellen Schutzbeutel mit doppelter Sicherheitsmembrane als praktische Sport-Packung geschützt verpackt. Hieraus ergibt sich für Sie die Möglichkeit Peptid X immer und überall verfügbar zu haben!

Egal wie hart die Anforderungen in Ihrem Sport auch immer sein mögen, Ihre Peptid X sind somit immer topp geschützt und absolut effektiv bei ihnen.

NEVER WITHOUT Peptid X – STRONG AS A BIG TANK

Peptid X beim Sport:

Für Sportler ist wissenschaftlich gesichert, dass der Einsatz hochwertiger Proteine unerlässlich, wenn nicht sogar entscheidend ist. Der Bedarf steht somit absolut außer Frage. Doch Protein, ist noch lange nicht gleich, Protein und für das Thema Aminosäuren und Peptide trifft das ebenso zu.

Proteine sind sehr lange Ketten aus Aminosäuren. In der Regel > 100 in Folge und zugleich in Kombination mit einer spezifischen räumlichen Struktur. Peptide sind nun kleinere Verbindungen von einzelnen L-Aminosäuren miteinander, die teils schon autark wirkend sind oder vom Körper zu funktionalen Proteinen kurzfristig konfiguriert werden.

Sportlern bringt die ultra schnelle Verfügbarkeit und die teils autarke Funktionalität den Sinn einer Peptid-Einnahme aus. Da es um Resorptionszeit und autarke Funktionalität geht, ist es deshalb wichtig, dass Peptide möglichst kurz sind (Di- und Tri-Peptide).

Kurz gesagt, je kleiner die Einheit, desto schneller werden diese lebensnotwendigen Bauelemente aufgenommen. Entsprechend schnell kann, nach der Aufnahme im Darm, deren endogene Funktionalität, also die Regeneration mittels aufbauender (anaboler) Prozesse beginnen.

Peptid X ist aus diesem Grund geradezu ideal für den Sportler, um schnell wirkend Peptide dem Körper punktuell zu geben. Peptide sind kein Ersatz für Langzeit-Proteine. Denn hierbei geht es um die länger anhaltende Versorgung (time release) mit Proteinen.

Peptid X ist folglich die sinnvolle Antwort, auf die Frage nach ultra schnellen Peptiden!

Peptid X dosieren:

10 Kapseln Peptid X als Tagesapplikation.
– morgens gleich nach dem Aufstehen nüchtern einnehmen.
– direkt nach dem Training einnehmen.
– direkt abends vor dem Schlafengehen

Micro-Peptide (Di- und Tri-Peptide) sind die effektivste Wahl den Körper ultra schnell mit anabol wirkendem Aufbaumaterial zu versorgen, es ist allerdings auch die teuerste. Weshalb es wichtig ist die Einnahme von Peptid X an Ihre physiologischen Bedürfnisse optimal anzupassen und somit bei möglichst geringen Kosten die maximale Wirkung sicherstellen.

Die oben erwähnte Verzehrmenge von 10 Peptid X Kapseln, als vorgegebene Tagesapplikation, bezieht sich selbstverständlich auf einen „normalen“ Regenerationsbedarf. Mehr, kann manches Mal wirklich besser sein und bei Peptid X trifft dies definitiv zu.

Folglich sollten Sie besser einmal eine hohe Dosierung anwenden, als die Kapseln auf viele kleine Dosen zu splitten. Der Missbrauch von Substanzen beginnt, mit einem unnatürlichen Leistungswunsch-Gedanken, bereits im Kopf des Athleten!

Die empfohlene tägliche Verzehrmenge stellt lediglich einen Richtwert dar. Bei Peptiden gibt es noch keine gesetzliche Reglementierung. Lagern Sie das Produkt kühl, trocken, lichtgeschützt und unzugänglich für Kinder. Das Produkt ist vorsorglich als nicht geeignet für schwangere und Kinder vom Hersteller eingestuft.

Peptid X beinhaltet:

In der rechts abgebildeten Tabelle finden Sie detailliert alle spezifischen Daten zum Peptid X übersichtlich aufgelistet. Im Folgenden werden die Inhaltsstoffe, bezogen auf die physiologische Funktion des einzelnen Wirkstoffes, kurz funktional erklärt.

Peptid X - Inhaltsangaben
Peptid X – Inhaltsangaben
EI-PROTEIN-HYDROLYSAT:

Das Protein im Ei ist sehr hochwertig (BW = 100, NPU = 94, PER = 3.92, CS = 100, PDCAAS = 1.00), muss aber schon bei der Erzeugung, sprich bei der Haltung der Hühner, maximale Qualität haben. Ei-Protein-Hydrolysate sollten entsprechend ausnahmslos von Hühnern aus freier Bodenhaltung stammen.

Nur so ist eine optimale Ausgangssituation zur Weiterverarbeitung gewährleistet. Im weiteren Schritt sollte die Hydrolyse ausschließlich mit Enzymen stattfinden, denn das ist wesentlich schonender für die Aufbereitung der Peptide.

Der enzymatische Prozess ist natürlich kostspieliger. Die Aufspaltung der Proteine nimmt mehr Zeit in Anspruch und zusätzlich sind Enzyme teurer als industrielle Säuren. Doch das mit Enzymen erzeugte Endprodukt besitzt eine deutlich bessere biologische Verfügbarkeit und Verträglichkeit für den menschlichen Organismus.

Maßgeblich wichtig ist bei der Herstellung von Peptiden (Oligo-Peptide 2-10 Aminosäuren, Poly-Peptide 10-100), dass die Aufspaltung der Proteine mittels einer Death-End-Hydrolyse erfolgt. Dies beschreibt die Zerlegung der Proteinstrukturen (Aminosäurenverbindungen) bis zu den kleinsten Peptid-Größen: Di- und Tri-Peptiden.

Für diese Art von Peptiden besitzt der Körper eigene Aufnahme- und Transport-Systeme. Aus diesem Grund ist die Resorptionsrate ultra kurzer Peptide höher und schneller, als die von freien L-Aminosäuren, obwohl diese eigentlich noch kürzer sind.

Peptide sind essentiell multifunktional im Organismus und können unter anderem sogar als Hormone wirken. Einige Peptide wirken ähnlich wie Morphin, andere sind verantwortlich für antivirale, antibiotische oder entzündungshemmende Wirkungen.

Einige über die tägliche Nahrung aufgenommenen Proteine enthalten bereits physiologisch wirkende Peptide und werden im Verdauungstrakt entsprechend vorkonfiguriert abgespalten und anschließend durch die Darmwand aufgenommen.

Andere Peptide generiert der Körper aus L-Aminosäuren und endogenen Peptiden je nach Bedarf selbst. Hierzu gehören natürlich auch die im menschlichen Organismus vorkommenden Enzyme. Die Medizin begründet hiermit den therapeutisch gezielten Einsatz von Di- und Tri-Peptiden bei Patienten mit stark ausgeprägten katabolen (abbauenden) Zuständen.

HEFEPILZ-EXTRAKT:

Hefepilz-Extrakt wird aus Hefepilz-Kulturen gewonnen und beinhaltet die löslichen Vitalstoffe (Proteine, Mineralstoffe, Vitamine, Spurenelemente) der Hefezellen. Für die Grund-Qualität des Extraktes ist der Nährboden der Pilzkultur von größter Bedeutung.

Höchste Qualität wird erzeugt, wenn für die Zucht ein Primär-Nährboden verwendet wird. Somit kann der Pilz den vollen Nährstoffgehalt des Bodens für sich nutzen und in seinen Zellen organisch gebunden einlagern. Die organische Bindung anorganischer Stoffe macht diese für den menschlichen Organismus optimal verfügbar.

Für medizinische Zwecke wird das Hefepilz-Extrakt in speziellen Verfahren inhaltsstoffspezifisch weiter aufkonzentriert und die enthaltenen Proteine mit Hilfe verschiedener Hydrolyse-Techniken (Säuren und Enzymen) zielgerichtet in Aminosäuren und funktionale Peptide modifiziert.

Peptid X Hinweis:

Die biologische Wertigkeit eines Produktes setzt immer eine maximale Produkt-Rohstoff-Qualität voraus. Diesen Punkt übersehen die meisten Konsumenten, denn Geiz ist heute geil und geglaubt wird das, was medial suggeriert wird.

Sie sollten aber immer daran denken:

JE SCHLECHTER EIN PRODUKT, DESTO GRÖßER DER MARKETING BEDARF UND AGGRESSIVER DER EINSATZ DESSEN AM KONSUMENTEN!

Unter Berücksichtigung der genannten physiologischen Produkteigenschaften, müssen die hohen Herstellungskosten (enormer Zeitaufwand bei der Death-End-Hydrolye, beste Rohstoffe und Synergy-Formula), in Summe betrachtet werden.

Ein absolutes Spitzen-Peptid-Produkt wie Peptid X rechtfertigt nicht nur diesen extremen Aufwand, sondern setzt diesen zwingend voraus.

Peptid X optimiert die Regeneration durch Verbesserung der anabolen Prozesse im Körper. Eine Art der Anwendung erscheint hierbei maximal wirkend zu sein und schiebt sich in den Vordergrund möglicher alternativer Einnahmen.

Einnahme in der Schlafphase:

Nächtliche Einnahme im Zeitraum zwischen 1:00 und 3:00 in der Früh. Zu diesem Zeitpunkt sind die meisten wirklich nüchtern und haben ergo einen leeren Magen. Dieser Fakt gewährt schlussendlich eine optimale Resorption der Peptide.

Ebenso ist der gesamte Körper gleichzeitig chronobiologisch betrachtet maximal regenerativ tätig. Aus diesem Schema ergibt sich folglich das beste Verhältnis zwischen Wirkung und Kosten. Mit anderen Worte bekommen Sie hierdurch die maximale Produkt-Effizienz.